Spirulina – eine Alge mit Superkräften

Eine Blaualge wird zum Superfood

Lebensmittel wie Chia-Samen, Ingwer und Avocado sind uns schon seit längerem aufgrund ihres hohen Nährstoffgehalts als Superfoods bekannt. Doch auch einige Algen sind reich an Nährstoffen und Vitaminen, die für unseren Körper lebensnotwendig sind. Ganz besonders eine bestimmte Alge: Die Spirulina.

Was ist Spirulina?

Spirulina zählt zu der Gattung der sogenannten Cyanobakerien (früher auch als Blaualgen bezeichnet). Aufgrund der spiralförmigen Struktur der Bakterien hat sich der Name „Spirulina“ eingebürgert. Unter den Begriff fallen hierbei verschiedene Arten von Cyanobakterien, zum Beispiel Spirulina fusiformis, Spirulina platensis und Spirulina maxima.

Woher kommt Spirulina?

Als wertvolles Nahrungsmittel für den Menschen entdeckt wurde die Alge von den Azteken. Doch ihre Geschichte reicht noch viel weiter zurück. So war die Pflanze bereits vor vielen Millionen Jahren ein wichtiges Nahrungsmittel mancher Tiere und hat möglicherweise sogar wesentlich dazu beigetragen, die Erde mit ausreichend Sauerstoff für weitere Lebewesen anzureichern. Vor 40 Jahren wurde ihre positive Wirkung für unseren Körper wiederentdeckt. Heute reiht sich die Power-Alge in die Liste der nährstoffreichsten Lebensmittel ein.

Am wohlsten fühlt sich die Pflanze in flachen Gewässern unter starker Sonneneinstrahlung. Daher wächst sie insbesondere in tropischen Gebieten der Welt, so zum Beispiel in Südostasien, Zentralafrika, Mittelamerika und Australien.

Warum ist Spirulina so gesund?

Hoher Eiweißgehalt
Spirulina besteht aus bis zu 70 Prozent Protein und ist so eiweißreicher als Rindfleisch oder Sojabohnen. Aufgrund des hohen Proteingehalts hat Spirulina eine positive Wirkung auf die sportliche Leistungsfähigkeit und die Fettverbrennung. Spirulina eignet sich somit sehr gut für Sportler, die auf einen schnellen Muskelaufbau setzen. Aber auch für Menschen, die abnehmen möchten, stellt die Alge aufgrund ihrer fettverbrennungsfördernden Wirkung ein geeignetes Ergänzungsmittel dar.

Reich an Aminosäuren
Neben der Vielzahl an Proteinen enthält die Alge acht essentielle Aminosäuren, die zum Aufbau der Zellen und zur Bildung von Enzymen wichtig sind, aber nicht von unserem Körper selbst hergestellt werden können. Auch eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen beinhaltet das Superfood der Azteken: So zum Beispiel Vitamin B12, welches zu einem starken Immunsystem und zu einer gesunden Funktion der Nerven beiträgt.

Natürlich entgiftend
Weiterhin wirkt Spirulina als natürliches Entgiftungsmittel. Die Pflanze absorbiert Schwermetalle wie Quecksilber oder Arsen. So kann Spirulina zum Beispiel bei einer Arsenvergiftung eingesetzt werden. Auch hilft Spirulina gegen verschiedene Allergien, da sie Botenstoffe wie Histamin hemmt. Weiterhin wird vermutet, dass die Inhaltsstoffe der Spirulina-Alge sogar Krebs vorbeugen können.

In welcher Form ist die Alge zu erhalten und wie viel sollte ich davon einnehmen?

Spirulina wird hauptsächlich als Kapsel oder in Pulverform verarbeitet und ist in Online-Shops, Apotheken oder im Reformhaus zu kaufen. Oft wird sie auch unter der Bezeichnung „Mikroalge“ als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Eine generelle Dosierungsempfehlung gibt es nicht. Wie viel Spirulina sinnvoll ist, hängt individuell vom eigenen Körper, dem Stoffwechsel und den Sportgewohnheiten ab. So können beispielsweise Bodybuilder für einen gezielten Muskelaufbau eine höhere Dosis an Spirulina zu sich nehmen als Menschen mit geringerer sportlicher Aktivität, die rein auf eine gesunde Ernährung achten möchten. Auch unterscheidet sich die Konzentration je nach Produkt und Hersteller. Um die Wirkung von Spirulina effektiv zu nutzen, ist es ratsam, täglich mindestens 10 Gramm reines Spirulina einzunehmen.

Wie kann ich Spirulina in meiner Küche einsetzen?

Aufgrund der interessanten blaugrünen Farbe macht sich die Super-Alge auch sehr gut in verschiedenen Gerichten, Smoothies und Dips. Wie wäre es zum Beispiel mit einem grünen Smoothie aus Avocado, Spinat, Banane und einem Teelöffel Spirulina-Pulver? Als i-Tüpfelchen in einem Salatdressing? Oder in einem Dip für die nächste Party? Spirulina in Pulverform lässt sich vielseitig einsetzen und macht so verschiedene Gerichte zu einer echten Vitaminbombe. Auf diese Weise können Sie verschiedene Rezepte ganz einfach und kreativ mit Spirulina aufpeppen und so Ihrem Körper jeden Tag etwas Gutes tun.

Lassen Sie sich von der großartigen Qualität und der traditionellen Rezeptur des ETHNO-HEALTH „Algenkraft“ überzeugen. In dem Produkt Algenkraft wurden die Eigenschaften acht verschiedener Algenarten vereint, um Körper und Geist zu einer vollumfassenden Vitalität zu verhelfen. Insbesondere Jod, Calcium und Vitamin B12 sind in hoher Konzentration enthalten und sorgen für einen ausgewogenen Nährstoffhaushalt. Algenkraft verleiht insgesamt neue Energie, schützt und unterstützt bei der Regeneration und findet Anwendung bei der Entgiftung des Körpers. Vor allem im asiatischen Raum, in der Traditionellen Chinesischen Medizin, haben Algen aufgrund ihrer besonderen Wirkweisen eine jahrtausendealte Tradition.

Indikation: Blockaden durch toxische Belastungen und Vergiftungen, Schwermetallvergiftung, Lebensmittelvergiftung, Amalgansanierung, Verdauungsbeschwerden, Völlegefühl, Colitis, Morbus Crohn, chronische Reizzustände in Magen und Darm, allgemeines Schwächegefühl, Schilddrüsenunterfunktion, Jodmangel, Vitamin B12-Mangel, Stärkung nach chronischen Erkrankungen, akute Infekte, Immunstärkung bei Kindern.